Logo-INMOS

Das Innovationsforum INMOS beschäftigt sich mit der Vielfalt an spezialisierten Technologien, die erforderlich sind, um die Inspektions- und Monitoringaufgaben bei der Installation sowie beim Betrieb von Unterwasserstrukturen zu ermöglichen.

Die Entwicklung von Unterwassertechnologien befindet sich im Aufbruch. Einer der größten Impulsgeber ist die politisch gewollte und beschlossene Energiewende, durch die sich insbesondere der Ausbau von Offshore-Windenergieanlagen (Off-WEA) im „Aufwind“ befindet. Viele Quadratkilometer an Baugrundflächen müssen dazu in den küstennahen Bereichen und der ausschließlichen Wirtschaftszone erschlossen und während der Bauphase sowie während des Betriebes überwacht werden. Dadurch entsteht ein enormer Bedarf an technisch-technologischen Entwicklungen, um diese Dienstleistungen erbringen zu können.

Neben den Off-WEA ergeben sich weitere wirtschaftliche Ansatzpunkte aus Anwendungsfeldern wie marine Aquakultur, Tiefseebergbau, Eis- und Polartechnik oder maritime Sicherheit. Diese Felder bieten die Chance für eine Vielzahl von neuen Wertschöpfungsketten, die es durch die Erforschung und Entwicklung innovativer Systemlösungen im Bereich der Inspektion und des Monitorings unterhalb der Wasseroberfläche zu erschließen gilt.

Der Schwerpunkt des Innovationsforums INMOS liegt in der nachhaltigen Zusammenführung von regionalen und überregionalen Kompetenzen zur Unterwassertechnik aus Wirtschaft und Wissenschaft, um einen erfolgreichen Austausch der Akteure untereinander zu ermöglichen sowie Ideen für neue technologische Lösungsansätze und Strategien für deren Umsetzung gemeinsam zu entwickeln.

Ich möchte mehr zum Innovationsforum INMOS erfahren

Schreiben Sie uns eine Nachricht, Sie erhalten dann weitere Informationen von uns.

12 + 4 =

Förderlogo BMBF

Das Innovationsforum für intelligente maritime Inspektions- und Monitoringsysteme wird von der ATI Küste GmbH Gesellschaft für Technologie und Innovation ausgerichtet.

Das Programm Innovationsforen wird im Rahmen der Initiative „Unternehmen Region“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert.

MEN REGION_INNOFOREN_cmyk